"Die Medicin ist eine sociale Wissenschaft"
Rudolf Virchow (1821-1902)
Salomon Neumann (1819-1908)

Die Gesellschaft

Die DGSMP wurde 1963 als wissenschaftliche medizinische Fachgesellschaft für Sozialmedizin gegründet. 1987 erfolgte die Ergänzung um den Bereich „Prävention“. Die DGSMP  ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF). Die DGSMP fördert Forschung, Lehre und Praxis in Sozialmedizin und Prävention und führt Vertreterinnen und Vertreter unterschiedlicher Disziplinen zusammen. Ihr gehören über 500 Mitglieder an, die u.a. aus Gesundheitswissenschaften, Medizin und Sozialwissenschaften stammen. Die DGSMP regt die Bildung interdisziplinärer Netzwerke an und unterstützt deren Tätigkeit, z.B. auf den jährlichen Jahrestagungen. Es ist uns ein Anliegen, unsere Praxiserfahrungen, Forschungsergebnisse und zentralen Werte in gesellschaftliche und gesundheitspolitische Diskurse einzubringen.

Derzeit gibt es in der DGSMP sechs Fachbereiche:

  • Fachbereich I: Epidemiologie
  • Fachbereich II: Praktische Sozialmedizin und Rehabilitation
  • Fachbereich III: Prävention und Gesundheitsförderung
  • Fachbereich IV: Öffentlicher Gesundheitsdienst/Public Health
  • Fachbereich V: Gesundheitssystemforschung, Gesundheitsökonomie und Versorgungsforschung
  • Fachbereich VI: Frauen- und geschlechtsspezifische Gesundheitsforschung

Mehr über die Arbeit der Fachbereiche und den darin eingebundenen einzelnen Arbeitsgruppen erfahren Sie hier.

© 2017 Lehrstuhl für Medizinmanagement