"Die Medicin ist eine sociale Wissenschaft"
Rudolf Virchow (1821-1902)
Salomon Neumann (1819-1908)

UB: WMA (m/w)

Für die Fakultät für Gesundheitswissenschaften suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Teilzeit eine/n

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiter

(E13 TV-L, befristet)

Unser Angebot

Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Stelle ist gem. §2 Abs. 1 S. 1 WissZeitVG bis zum 30. September 2022 befristet (entsprechend den Vorgaben des WissZeitVG und des Vertrages über gute Beschäftigungsbedingungen kann sich im Einzelfall eine abweichende Vertragslaufzeit ergeben). Die Beschäftigung ist der wissenschaftlichen Qualifizierung förderlich. Eine Promotion als Qualifizierungsziel ist ausdrücklich erwünscht und wird gefördert. Es handelt sich um eine Teilzeitstelle im Umfang von 65 % von Vollbeschäftigung. Auf Wunsch ist grundsätzlich auch eine Stellenbesetzung mit geringerem Umfang möglich, soweit nicht im Einzelfall zwingende dienstliche Gründe entgegenstehen.

Die Universität Bielefeld legt Wert auf Chancengleichheit und die Entwicklung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie bietet attraktive interne und externe Fortbildungen und Weiterbildungsmaßnahmen. Zudem können Sie eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten nutzen. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie hat einen hohen Stellenwert.

Wir wünschen uns

  • Erfahrungen im Umgang mit Routinedaten

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/Diplom) in Public Health, Rehabilitationswissenschaften, Versorgungsforschung oder vergleichbaren Disziplinen mit einem gesundheitswissenschaftlichen Schwerpunkt
  • sehr gute Kenntnisse und Erfahrung in Methoden der quantitativen Sozialforschung
  • Erfahrungen mit Forschungsfragestellungen an der Schnittstelle von Rehabilitationsforschung und Versorgungsforschung
  • aktive Auseinandersetzung mit forschungsmethodologischen Fragestellungen
  • gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • selbständiges, eigenverantwortliches und engagiertes Arbeiten
  • ausgeprägte Organisations-und Koordinationsfähigkeit
  • kooperative und teamorientierte Arbeitsweise

Aufgaben

Vorbehaltlich der Freigabe durch den Drittmittelgeber ist im Stiftungsarbeitsfeld Rehabilitationswissenschaften / Forschungsbereich Rehabilitative Versorgungsforschung die folgende Stelle zu besetzen:

  • Entwicklung und Durchführung eines eigenständigen Forschungsprojektes im Aufgabenbereich der Stiftungsprofessur (70%)
  • statistisch-methodische Beratung der einzelnen Projekte im Forschungsbereich (10%)
  • Unterstützung der Aufgaben des Forschungsbereichs, unter anderem Erstellung von Forschungsanträgen, Durchführung von Recherchen im Rahmen der Cochrane Rehabilitation Methodology Group, Planung und Durchführung von Fortbildungen, Erstellung von Gutachten, Betreuung von Qualifikationsarbeiten(10%)
  • Beteiligung an der Lehre im Rahmen des Bachelorstudienganges „Health Communication“ beziehungsweise des Masterstudienganges „Public Health“ (10%)

››› Details zur Stellenausschreibung downloaden


 

© 2017 Lehrstuhl für Medizinmanagement