"Die Medicin ist eine sociale Wissenschaft"
Rudolf Virchow (1821-1902)
Salomon Neumann (1819-1908)

DGSS: Administrative Gesamtprojektleitung (m/w)

Die Deutsche Schmerzgesellschaft e. V. ist mit rund 3.600 persönlichen Mitgliedern die größte wissenschaftlichmedizinischeFachgesellschaft im Bereich Schmerz in Europa. Die Deutsche Schmerzgesellschaft e. V. ist Mitglied der IASP (International Association for the Study of Pain) sowie der AWMF (Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften). Sie ist zudem die interdisziplinäre Schmerzdachgesellschaft von derzeit 19 mitgliederstarken weiteren medizinisch-wissenschaftlichen Fachgesellschaften im Bereich Schmerz. Diese Fachgesellschaften repräsentieren rund 100.000 Mitglieder. Diese Perspektive wird zudem erweitert durch die institutionelle korrespondierende Mitgliedschaft der Vereinigung aktiver Schmerzpatienten SchmerzLOS e. V. in der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V. Die Mitgliedschaft der Deutschen Schmerzgesellschaft e. V. ist interdisziplinär und interprofessionell und besteht aus Schmerzexperten aus Praxis, Klinik, Psychologen, Pflege, Physiotherapie u. a. sowie wissenschaftlich ausgewiesenen Schmerzforschern aus Forschung, Hochschule und Lehre. Homepage: www.dgss.org

Ab möglichst bald / sofort (Projektstart war am 1. April 2018) suchen wir Sie als

administrativer Gesamtprojektleiter (m/w)

im Rahmen des vom GKV-Innovationsfonds mit rund 7 Millionen Euro über eine Laufzeit von drei Jahren (bis 31. März 2021) geförderten bundesweiten Projekts PAIN 2020 – Schmerz: Patientenorientiert. Abgestuft. Interdisziplinär. Netzwerk

Der Beschäftigungsumfang ist ganztätig bei 39 Stunden/Woche. Dienstsitz ist Berlin. Die Einsatzplanung kann neben Kernzeiten flexibel erfolgen, auch home-office-Zeiten sind gut möglich, jeweils nach Absprache.

Wir bieten

  • eine attraktive Vergütung von bis zu 5.600 Euro Arbeitnehmerbrutto / Monat (angelehnt an E15)
  • erstklassiges Betriebsklima und eine spannende Aufgabe im größten Schmerznetzwerk
    Deutschlands im Team der Bundesgeschäftsstelle und der Projektleitung eines bundesweiten Projekts mit 5 Konsortialpartnern und geplant 50 Kooperationspartnern mit auch perspektivisch inhaltlich und persönlich spannenden Berufschancen im Gesundheitswesen
  • Ihre besonders verantwortliche Tätigkeit mit Leitungsfunktion und zugeordneter Assistenz der Projektleitung

Voraussetzungen

  • Hochschulabschluss oder gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen
  • (ausgewiesene) Projektmanagementkenntnisse
  • Berufserfahrung, gerne mit Leitungsverantwortung bspw. in der Projektleitung von (multizentrischen) Projekten
  • Möglichst Interesse an bzw. Kenntnisse im Gebiet der Versorgungsforschung/Public Health sowie der Strukturen und Akteure des Deutschen Gesundheitswesens
  • Exzellente soziale und kommunikative Kompetenz, multiprofessionelle Teamorientierung
  • Fähigkeit zur fachlichen Netzwerk-Führung von wissenschaftlichen Mitarbeitern und Institutionen
  • Erfahrungen in der Erstellung von Projektnewslettern, Projekthomepages und Erfahrungen mit den gängigen Büro- und Internetanwendungsprogrammen
  • sowie Interesse an Gesamtarbeit der Deutschen Schmerzgesellschaft e. V.

Aufgaben

Wesentliche Aufgaben der administrativen Projektleitung

  • Erstellung und Pflege einer Projekthomepage
  • Erstellen eines monatlichen Projektnewsletters
  • Sicherstellen / Koordination engeres Projektteam der Konsortialpartner; Berichte und Rückmeldungen an alle Partner; Projekt-Status-Controlling
  • Berichte an Projektträger, Mittelabruf, Unterstützung bei Erstellung sowie Prüfung der Konsortialpartnerabrechnungen; Projektfinanzcontrolling und Schnittstelle zur Buchhaltung der Dt. Schmerzgesellschaft
  • Mitarbeit an Erarbeitung und Abschluss Selektivvertrag für die gesundheitlichen Versorgungsleistungen des Projekts mit der BARMER und den dezentralen mehreren Dutzend Kooperationspartnern sowie Koordination mit den Konsortialpartnern
  • Sicherstellen der Kontrolle und Abrechnung der gesundheitlichen Versorgungsleistungen der Kooperationspartner in Zusammenarbeit mit Dritten
  • Vorbereitung und Abschluss Kooperationspartnerverträge

Zusätzliche Aufgaben, gemeinsam mit der wissenschaftlichen Projektleitung

  • Koordination des engeren Projektteams der Konsortialpartner; Berichte und Rückmeldungen an alle Partner; Koordination der Projektbereiche, Durchführung regelmäßiger Projektbesprechungen
  • Unterstützung des Projektteams und des Geschäftsführers der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V bei Konzepterstellung für das Gesamtprojekt, Abstimmung mit dem Advisory Board u.a;
  • Information und Rekrutierung der Kooperationspartner, vertragliche Anbindung
  • Definition und Rekrutierung eines repräsentativen Panels zur Konsentierung der Inhalte und Abläufe, inhaltliche und administrative Projektgestaltung und -durchführung
  • Unterstützung bei Organisation der Ethikvoten für die Kooperationspartner
  • Vorbereitung und Organisation der Konsentierung der Materialien und Schulungen für alle Arbeitsbereiche Kommunikation und Aufgabenabsprachen zwischen den Konsortialpartnern
  • Design paper: Koordination, Erstellung und Unterstützung der Veröffentlichung des Projektprotokolls sowie der weiteren wissenschaftlichen Präsentation

Frist: 18.04.18

››› Details zur Stellenausschreibung downloaden


 

© 2018 Lehrstuhl für Medizinmanagement