"Die Medicin ist eine sociale Wissenschaft"
Rudolf Virchow (1821-1902)
Salomon Neumann (1819-1908)

DKFZ: Doctoral candidate (m/f)

The Division of Preventive Oncology is seeking a

Doctoral candidate (m/f)

Ref-No. 56/2017

The position is limited at first to 3 years.

Requirements

  • Master level degree in a biomedical discipline
  • Ideally: additional qualification in medical biometry or epidemiology
  • Very good statistical skills
  • Interest in clinical epidemiologic and public health research questions
  • Enthusiasm for assessing the scientific literature, for preparation of reports and publications in international journals in English
  • Enthusiasm for working in interdisciplinary, team-oriented research groups
  • Very good command of written and spoken English
  • Preferable: experience in statistical software (SAS, R)

Tasks

  • Studies in the field of preventive oncology
  • Collaboration in local, national and international consortia
  • Literature reviews, participation in collecting, processing and analysing epidemiological data
  • Preparation of publications

Deadline March 14, 2017

››› Download details of announcement


 

HIBS: Promotionsstipendien (m/w)

Die als „Stiftung des Jahres 2016 in Hessen“ ausgezeichnete Hans und Ilse Breuer-Stiftung fördert seit ihrer Gründung im Jahr 2000 – neben ihrem Engagement in der Betroffenenhilfe – die wissenschaftliche Grundlagenforschung zu Demenz und unterstützt hierzu existierende wissenschaftliche Netzwerke.

Die Ausschreibung der

Promotionsstipendien 2018

hat begonnen.

Gefördert werden in einer deutschen Forschungseinrichtung durchgeführte Promotionsvorhaben, die sich der Erforschung, Linderung und/oder Heilung der Alzheimer-Krankheit oder ähnlicher Alterserkrankungen widmen. Mögliche Themengebiete umfassen die Grundlagenforschung, klinische Forschung und Versorgungsforschung einschließlich der Entwicklung innovativer Versorgungskonzepte. Die Ausschreibung richtet sich an Studierende naturwissenschaftlicher Fächer wie Biologie, Biochemie oder Chemie, aber auch der Human- und Tiermedizin.

Das Stipendium wird zunächst für zwölf Monate bewilligt und auf Antrag in der Regel um zwölf Monate verlängert. Auf begründeten Antrag kann es um weitere zwölf Monate verlängert werden und damit die maximale Förderungsdauer von 36 Monaten erreichen. Das Stipendium besteht aus einem Grundbetrag von monatlich 1.700 Euro zuzüglich einem jährlichen Pauschalbetrag in Höhe von 1.000 Euro, der für Bücher, Tagungs- und Reisekosten genutzt werden kann.

Frist 31.07.17

››› Details zur Stellenausschreibung downloaden


 

© 2017 Lehrstuhl für Medizinmanagement