"Die Medicin ist eine sociale Wissenschaft"
Rudolf Virchow (1821-1902)
Salomon Neumann (1819-1908)

JGU: WMA (m/w)

Mit rund 7.500 Beschäftigten in den unterschiedlichsten Berufsgruppen ist die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz einer der größten Arbeitgeber in Rheinland-Pfalz. Wir betreuen über 300.000 Patienten jährlich – und sind gleichzeitig eine bedeutende Forschungs- und Ausbildungsstätte. Als Maximalversorger bieten wir Interessierten vielfältige Möglichkeiten, sich fachlich und persönlich weiter zu entwickeln.

Zur Mitarbeit in verschiedenen epidemiologischen Projekten suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein engagiertes neues Teammitglied in Vollzeit zunächst befristet für 2 Jahre.

Das Institut für Medizinische Biometrie, Epidemiologie und Informatik sucht einen Wiss. Mitarbeiter (m/w)

Wir bieten Ihnen

  • Abwechslungsreiche Tätigkeit und gute Arbeitsplatzbedingungen
  • Promotions- und Habilitationsmöglichkeiten
  • Teilnahme an Fortbildungen
  • Attraktive Vergütung gem. Haustarifvertrag sowie zusätzliche Altersversorgung und Sozialleistungen
  • Kinderbetreuungsmöglichkeiten: sofern Plätze frei
  • Job-Ticket sowie eine sehr gute Verkehrsanbindung

Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (vorzugsweise Epidemiologie, Statistik, Mathematik, Sozialwissenschaften oder Medizin)
  • Sehr gute Kenntnisse in der statistischen Methodik, sowie sicherer Umgang mit Statistikprogrammen
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Sorgfalt, Freude am konzeptionellen Denken und Arbeiten
  • Hohe Motivation, Teamfähigkeit, selbstverantwortliches Arbeiten, Flexibilität und hohe Lernbereitschaft

Aufgaben

  • Selbstverantwortliche Umsetzung bzw. verantwortungsvolle Mitwirkung bei der Planung, Organisation und Durchführung epidemiologischer Studien
  • Datenmanagement, Auswertungen mittels Statistikprogrammen (SAS, STATA, R, SPSS)
  • Mitarbeit bei der Neugestaltung des Studiengangs Epidemiologie
  • Erarbeitung von Publikationen, Erstellung von Studienberichten sowie Präsentationen der Ergebnisse auf nationalen und internationalen Kongressen
  • Mitwirkung bei der Einwerbung von Drittmitteln
  • Mitwirkung in der Lehre (Master of Epidemiology und Humanmedizin)

››› Details zur Stellenausschreibung downloaden


 

IEP: WMA (m/w)

Die Universität Regensburg ist mit ihren über 20.000 Studierenden eine innovative und interdisziplinär ausgerichtete Campus-Universität mit vielseitigen Forschungsaktivitäten und einem breiten Studienangebot für junge Menschen aus dem In- und Ausland. Am Institut für Epidemiologie und Präventivmedizin an der Universität Regensburg ist im Arbeitsbereich Medizinische Soziologie zum 01.04.2017 oder später (zunächst befristet bis 31.3.2018) eine Stelle als

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (50%)

zu besetzen.

Wir bieten Ihnen

Wir bieten Ihnen eine perspektivenreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem dynamischen, kollegialen Mitarbeiterteam. Die Position ist zunächst befristet bis zum 1.4.2018 halbtags (50%) zu besetzen und wird nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L E 13) vergütet.

Voraussetzungen

Voraussetzung für die Stelle ist ein überdurchschnittlich abgeschlossenes Studium (Diplom, Master oder Staatsexamen) in Gesundheitswissenschaften, Public Health, Ernährungswissenschaften, Sozialwissenschaft oder benachbarten Fachgebieten. Darüber hinaus werden erwartet:

  • Gute Kenntnisse qualitativer Forschungsmethoden
  • idealerweise Erfahrung in der Präventionsforschung und/oder Gesundheitsförderung
  • gute analytische Fähigkeiten
  • Erfahrungen und Kenntnisse in Projektmanagement und Koordination
  • idealerweise Erfahrungen in der Planung, Organisation und Moderation von Arbeitsgruppen
  • sehr gute deutsche und englische Lese- und Schreibfähigkeiten
  • gute Kommunikationsfähigkeit und Sozialkompetenz
  • eine eigenständige, verantwortungsbewusste Arbeitsweise, Teamgeist und Kreativität
  • KFZ-Führerschein

Aufgaben

Das Aufgabenspektrum der Stelle ergibt sich vorrangig aus einem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekt zur gemeindenahen Gesundheitsförderung. Im Schwerpunkt werden die Aufgaben sein:

  • Konzeption und Durchführung von semi-standardisierten qualitativen Interviews
  • Auswertung und Aufbereitung qualitativer Daten
  • Präsentation und Publikation von wissenschaftlichen Arbeitsergebnissen
  • Koordinationsaufgaben
  • Planung, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen (u.a. mit Praxispartnern)

Frist 28.02.17

››› Details zur Stellenausschreibung downloaden


 

GBB: Praktikum (m/w)

Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V., die Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, wurde 1993 gegründet und zählt etwa 150 Mitglieder aus dem Gesundheits-, Sozial- und Bildungswesen. Der gemeinnützige Verein vernetzt regional und bundesweit zentrale Akteure aus den Bereichen Gesundheitsförderung und Prävention. Ziel ist die Gestaltung gesundheitsförderlicher Lebenswelten zum Beispiel im Stadtteil, in Kitas oder im Betrieb.

Die Arbeitsgemeinschaft vernetzt und koordiniert Angebote und Akteure der Gesundheitsförderung, pflegt vorhandene und regt neue Themenfelder im Bereich Gesundheit an. Daraus ergeben sich vielfältige und spannende Arbeitsbereiche: Die Organisation von Fachveranstaltungen und Kongressen gehört ebenso dazu wie Öffentlichkeitsarbeit und die Erstellung von Publikationen, die Vorbereitung von Arbeitsgremien und -kreisen sowie die Planung und Umsetzung von Projekten der Gesundheitsförderung.

Zur Mitarbeit beim Kongress Armut und Gesundheit, der deutschlandweit größten regelmäßig stattfindenden Public Health-Veranstaltung, vergeben wir ab 01. März bis 31. August 2017 eine Vollzeit-Praktikumsstelle.

Praktikum im Bereich Gesundheitsförderung Kongress Armut und Gesundheit 2017 (m/w)

Kennziffer: 1/108/17

Das Praktikum ist auf eine Dauer von sechs Monaten in Vollzeit angelegt. Es werden nur Pflicht-praktika im Rahmen des Studiums vergeben. Das Praktikum wird mit 300,00 EUR vergütet. Bei gleicher Eignung und Befähigung werden Menschen mit Behinderungen bevorzugt berücksichtigt.

Unser Angebot

  • Interessantes und abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld
  • Mitarbeit in einem engagierten und jungen Team
  • Möglichkeit zum selbständigen Arbeiten
  • Einblick in die Arbeit im Non-Profit-Sektor
  • Vertiefung Ihrer Kenntnisse im Bereich der soziallagenbezogenen Gesundheitsförderung

Voraussetzungen

  • Hochschulstudium im Bereich Gesundheitswissenschaften/ Public Health/ Pflegewissenschaften oder Sozialwissenschaften/ Soziale Arbeit
  • Gute kommunikative und organisatorische Kompetenzen
  • Spaß an der Arbeit im Team sowie selbständiger Arbeit
  • Gute schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Fähigkeit zum strukturierten Arbeiten
  • Kenntnisse der MS Office-Programme

Aufgaben

  • Unterstützung bei der Betreuung des Kongresstelefons und der Kongress-E-Mailadresse, Kommunikation mit den Referierenden, Moderierenden, Koordinierenden sowie Interessierten (Informationen zum Kongress Ablauf-, Raum- und Zeitplanung)
  • Erstellung von organisatorischen Informationen für Referierende und Moderierende
  • Unterstützung bei der Koordination der Poster-Präsentationen
  • Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit
  • Kongressdurchführung
  • Erstellung der Online-Kongressdokumentation

››› Details zur Stellenausschreibung downloaden


 

GBB: Studentisches Praktikum (m/w)

Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V., die Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, wurde 1993 gegründet und zählt etwa 150 Mitglieder aus dem Gesundheits-, Sozial- und Bildungswesen. Der gemeinnützige Verein vernetzt regional und bundesweit zentrale Akteure aus den Bereichen Gesundheitsförderung und Prävention.

Gesundheit Berlin-Brandenburg ist Träger der Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit (KGC) Berlin (weitere Informationen unter: http://www.gesundheitliche-chancengleichheit.de/berlin/). Die KGC Berlin hat als Arbeitsschwerpunkte Transparenz und Orientierung über Angebote und Strukturen zur Gesundheitsförderung bei Menschen in schwierigen sozialen Lebenslagen, sowie Qualitätsentwicklung durch Qualifizierung und fachlichen Austausch und Unterstützung und Begleitung gesundheitsfördernder Prozesse auf lokaler, bezirklicher und Landesebene.

Die Stelle als Praktikant/in ist ab dem 1. März 2017 mit 40 Stunden pro Woche (100% RAZ) in unserer Geschäftsstelle Berlin zu besetzen, Ansprechpartnerin: Danielle Dobberstein.

Studentisches Praktikum Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Berlin (m/w)

Kennziffer: 1/106/17

Das Praktikum kann ab dem 01.03.2017 begonnen werden und ist auf eine Dauer von mindestens drei Monaten in Vollzeit angelegt. Es werden nur Pflichtpraktika im Rahmen eines Studiums vergeben. Das Praktikum wird vergütet.

Voraussetzungen

  • Derzeit Studierende/r in einem Bachelor- oder Masterstudiengang mit Gesundheitsbezug
  • Gute kommunikative Kompetenzen
  • Spaß an der Arbeit im Team sowie an selbstständiger Arbeit
  • Gute schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Kenntnisse der MS Office-Programme

Aufgaben

  • Unterstützung bei der Organisation von Veranstaltungen der KGC Berlin
  • Unterstützung bei der Recherche und der inhaltlichen Ausarbeitung von Themen
  • Unterstützung im Bereich Öffentlichkeitsarbeit

››› Details zur Stellenausschreibung downloaden


 

GBB: SMA (m/w)

Gesundheit Berlin-Brandenburg e. V., die Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, wurde 1993 gegründet und zählt etwa 150 Mitglieder aus dem Gesundheits-, Sozial- und Bildungswesen. Der Verein ist ein Interessensvertreter für Gesundheitsförderung, der Aktivitäten koordiniert und vernetzt, Sachkompetenz bündelt und viele gesellschaftliche und politische Kräfte integriert.

Zu den vielfältigen Arbeitsbereichen der Arbeitsgemeinschaft zählen die Organisation von Fachveranstaltungen und Kongressen, die Öffentlichkeitsarbeit und die Erstellung von Publikationen, die Webseitenpflege sowie die Planung und Umsetzung von Projekten der Gesundheitsförderung.

Zur Mitarbeit im Bereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit vergeben wir ab sofort eine Stelle zur studentischen Mitarbeit. Wir suchen für 20 Stunden/Woche Unterstützung in unserer Berliner Geschäftsstelle.

Studentische Mitarbeit Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (m/w)

Gesundheit Berlin-Brandenburg e. V.
Kennziffer: 6/105/17

Wir bieten

  • ein interessantes und abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld
  • Mitarbeit in einem engagierten und jungen Team
  • Möglichkeit zum selbständigen Arbeiten
  • Einblick in die Arbeit im Non-Profit-Sektor
  • Einblicke in die Arbeit einer Pressestelle

Die Vergütung beträgt monatlich 700€ brutto/Monat (Bachelor) bzw. 800€
brutto/Monat (Master).

Voraussetzungen

Die bzw. der studentische Mitarbeitende sollte folgende Voraussetzungen bzw. Kompetenzen mitbringen und bereit sein, diese aktiv weiterzuentwickeln:

  • laufendes Vollzeitstudium (z. B. in Sozial-, Kommunikations-, Geistes- oder
    Gesundheitswissenschaften oder einer ähnlichen Fachrichtung)
  • hervorragende sprachliche Fähigkeiten in Wort und Schrift
  • sehr gute Kenntnisse in den MS-Office Anwendungen
  • wünschenswert: Kenntnisse der Adobe Design Suite und der gängigen CMS
    (insbesondere Typo3)
  • Fähigkeit zum selbstständigen und verantwortungsbewussten Arbeiten
  • Engagement, Kreativität und Freude, sich in komplexe Arbeitsprozesse
    einzuarbeiten
  • Spaß an der Arbeit im Team

Aufgaben

  • Redaktionelle Betreuung der Webseiten des Vereins, insbesondere:
    • Pflege der Artikel und News
    • Pflege der Datenbanken (Materialien, Veranstaltungen)
    • Mitwirkung bei der Planung, Erstellung und Versand von Mailings
  • Anfertigen, Redigieren und Abstimmungen von Texten für Web und Print
  • Mitwirkung bei der Erstellung von Flyern, Broschüren und weiteren Publikationen
  • Pflege der Adressdatenbank, Verteilerpflege
  • Mitwirkung bei der Konzeption der Öffentlichkeitsarbeit des Vereins und einzelner Projekte

››› Details zur Stellenausschreibung downloaden


 

© 2017 Lehrstuhl für Medizinmanagement